Effektivität

20 Minuten EMS Training pro Woche für maximale Trainingserfolge.

Gesundheitskompetenz

Gelenkschonend, tiefenwirksam, effektiv. Wir sind Vorreiter für gesundheitsorientiertes EMS Training.

Zufriedene Kunden

Mehr als nur Mitglied: Bei Körperformen steht der Mensch im Fokus. Ihre Zufriedenheit ist unser Antrieb.

Persönliche Betreuung

Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zum Wunschziel. Persönlich, kompetent, motivierend.

Moderate Preise

Individuelle Vertragsmodelle für individuelle Ansprüche. Wir finden die passende Option für Sie.

CALL TO ACTION

EMS steht für Elektro-Muskel-Stimulation. Das Training basiert auf einem körpereigenen Prinzip: Durch einen bioelektrischen Impuls werden vom Gehirn Bewegungen ausgelöst. Dieser Impuls wird beim Training über eine spezielle Funktionsweste, die mit Elektroden bestückt ist, direkt auf die Hauptmuskelgruppen abgegeben. So werden die Muskeln aktiviert und kontrahiert – der Impuls wirkt also wie ein Booster des körpereigenen Prinzips. Wissenschaftliche Studien belegen, dass EMS Training ein wirkungsvolles Mittel gegen Rückenschmerzen ist.

Während klassisches Rückentraining einen zeitlichen Aufwand von zwei bis drei Trainingseinheiten à 45 bis 50 Minuten in der Woche erfordert, reichen beim EMS Training 20 Minuten pro Woche aus, um den Rücken zu stärken. Dabei wird mit Reizstromimpulsen gearbeitet, die den Rücken bis in die Tiefe gezielt und effektiv trainieren und so eine stabile Rückenmuskulatur aufbauen, Schmerzen lindern oder sogar gänzlich beheben. Besonders für Patienten mit akuten Rückenproblemen und Angst vor Bewegungsschmerzen ist ein individualisiertes Training in den EMS Gesundheitsstudios ideal. Gemeinsam mit dem Personal Trainer werden gesundheitliche Einschränkungen besprochen und Trainingsziele festgelegt. Damit steht einem sicheren Workout mit maximalen Erfolgen nichts mehr im Weg.

Im Frühstadium von Rheuma wird die lokale Elektrostimulation häufig auch in der Physiotherapie im schmerzfreien Bereich angewendet. Nach Konsultation des behandelnden Arztes ist ein Ganzkörper-EMS Training möglich. Die geschulten Personal Trainer von Körperformen achten stets darauf, dass die Intensität des Trainings an den Immunstatus und die Schmerzempfindlichkeit des Trainierenden angepasst wird. Denn bei Rheuma handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung, die Einschränkungen des Immunsystems mit sich bringt. EMS Training ist ideal für Rheumapatienten geeignet, da auf individuelle körperliche Gegebenheiten eingegangen und das Training entsprechend angepasst wird. Das EMS Training hilft ihnen dabei, gelenkschonend Muskelmasse aufzubauen und wieder mehr Bewegungsfreiheit zu erlangen.

Der Beckenboden ist stark strapaziert und sollte schnellstmöglich wieder gestärkt werden, um Inkontinenz und weiteren Beschwerden vorzubeugen. Herkömmliche Rückbildungskurse sind oft zeitintensiv und nicht mit den Ansprüchen junger Mütter kompatibel. Eine ideale Alternative zur Rückbildungsgymnastik ist EMS Training von Körperformen: 20 Minuten pro Woche reichen aus, um den Beckenboden gezielt zu stärken und das Gesamtkörperbild zu straffen.

Im Gegensatz zu herkömmlichem Krafttraining spricht EMS Training alle großen Muskelgruppen zeitgleich über elektrische Impulse an. So ist ein effektives Ganzkörpertraining möglich. Beim klassischen Krafttraining im Fitnessstudio werden Bewegungen meist einseitig ausgeführt. Dadurch kann schnell ein Ungleichgewicht der Muskeln entstehen. Mit Ganzkörper EMS Training ist hingegen ein harmonischer Muskelaufbau möglich. Bereits 15 Minuten intensives EMS Training können Resultate wie nach mehr als 90 Minuten Krafttraining mit Gewichten bewirken. Die Muskelreize sind beim EMS Training um ein vielfaches höher als bei herkömmlichem Krafttraining. Zudem wird die Tiefenmuskulatur besonders intensiv angesprochen, die sonst nur schwer erreichbar ist. Das eröffnet Trainierenden neue Möglichkeiten: Mittels Elektro-Muskel-Stimulation in den EMS Gesundheitsstudios können gleichzeitig mehrere Muskeln in kurzer Zeit aufgebaut oder gesundheitliche Beschwerden, wie Rückenschmerzen, gelindert werden.

Dadurch, dass EMS Training nicht nur einzelne Muskelpartien, sondern gleichzeitig mehrere Muskelgruppen trainiert, werden die Muskeln stärker als bei konventionellen Trainingsmethoden beansprucht. Im Gegenzug werden Gelenke, Sehnen und Bänder kaum belastet, da bei der Elektro-Muskel-Stimulation keine Gewichte zum Einsatz kommen. Besonders bei Übergewicht ist das ein großer Vorteil: Denn durch das hohe Gewicht sind die Gelenke oft besonders beansprucht, was Schmerzen zur Folge haben kann. Diese können mit gelenkschonendem Training in den Körperformen Gesundheitsstudios gelindert werden. Durch die hohe Beanspruchung der Muskeln beim Training kommt der Stoffwechsel in Schwung und die Fettverbrennung wird angeregt. Auch nach dem EMS Training kann die Fettverbrennung durch den Nachbrenneffekt weiter auf Hochtouren laufen.

Erst waren es nur die Finger und Zehen, die schmerzten, irgendwann dann fast alle Gliedmaßen. Vom Arzt bekam ich die Diagnose Rheuma. Aufgrund der Schmerzen vermied ich fortan fast jegliche Art von Bewegung, was das Ganze nur noch verschlimmerte. Dann entdeckte ich EMS Training von Körperformen. Zunächst war ich skeptisch, doch nach wenigen Trainingseinheiten spürte ich, wie meine Gelenke wieder beweglicher wurden und sich der Schmerz löste. Ich bin begeistert und bleibe auf jeden Fall dabei, um meine Rheumaschmerzen weiterhin zu lindern.“

Michael, 68 (Bonn)

Der Rücken macht oft selbst jungen, sportlichen Menschen zu schaffen, da er das ganze Leben über stark belastet wird. Anders als bei klassischem Training im Fitnessstudio, genügen 20 Minuten intensives EMS Training pro Woche, um Rückenschmerzen zu beheben und einem Bandscheibenvorfall vorbeugen zu können. „Durch den Wechsel von Spannung und Entspannung, Impuls und Pausenzeit findet beim EMS Training ein verbesserter Muskeltonus statt“, erklärt Körperformen-Geschäftsführer Sammy Pesenti. „Entzündete Bänder werden entlastet und erholen sich durch die wachsende Stabilität wieder.“ Aus diesem Grund ist EMS Trainingin den EMS Gesundheitsstudios gerade bei Menschen mit akuten Bandscheibenproblemen sehr beliebt.

Christine, 49 (Singen)

Ändere jetzt dein leben!

Steigern sie jetzt mit Ihrem Ernährungscoach ihr Wohlbefinden und ihre Leichtigkeit. Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen! Informieren sie sich kostenlos und unverbindlich über ihren Gesundheitsstand.

Friederike Rahmann

Wir haben uns für ein EMS-Studio in Brilon entschieden, da es ein Studio dieser Art in der Gegend noch nicht gab, wir aber von der Effizienz dieser Trainingsart sofort begeistert waren und es auch immer noch sind. Es ist besonders schön zu sehen, dass wir mit dieser Begeisterung nicht alleine geblieben sind. Es macht sehr viel Spaß individuell mit den Trainierenden an ihren Zielen arbeiten zu können.

Jutta Vogel

Ich bin Jutta und gehöre seit drei Jahren zum Team von Körperformen. Die Arbeit mit Menschen macht mir sehr viel Spaß. Da ich selbst sportlich begeistert bin habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und arbeite mit viel Leidenschaft im täglichen Geschäft. Des Weiteren bin ich für die individuelle Ernährungsberatung in Meschede zuständig und habe insbesondere in diesem Bereich gefallen gefunden mich weiter gebildet.

Robert Funke

Meinen Bachelor im Bereich Sportwissenschaft habe ich im Jahr 2015 absolviert. 2018 habe ich mich entschieden, zusammen mit Körperformen ein duales Masterstudium der Sportökonomie durchzuführen. Seit 2020 bin ich anerkannter Sportökonom und leite das Studio am Standort Warstein. In meiner Freizeit bin ich ebenfalls sportlich unterwegs. Ich spiele Fußball und gehe regelmäßig joggen.

Ich bin super zufrieden mit dem Training bei Körperformen.
Während der Corona-Zeit habe ich mich aufgrund der strengen Hygienemaßnahmen immer sicher gefühlt und trotzdem gut betreut gefühlt.
Auch wenn der Trainer 1,5 Meter Abstand gehalten hat, wurde man immer bestmöglich betreut.

Peter Wegner
Jetzt kostenloses
Probetraining vereinbaren